Lagersysteme für Automotivelager

Unterschiedliche Anforderungen, passende Lösungen

Von großen Karossen bis zu kleinteiligen Fahrzeugkomponenten, von schweren Gussteilen bis zu sensibler Elektronik. Die Automobilbranche ist breit gefächert und jede Ladung erfordert individuelle und maßgeschneiderte Lagertechnik. Automobilhersteller sowie Zulieferer stellen verschiedenste Anforderungen. Unterschiedliche Vorschriften müssen eingehalten und länderspezifische Normen gewährleistet werden. Verfügbarkeiten von 99 % sowie ein schonender Transport von Bauteilen stellen enorme Herausforderungen dar. Um den Automobilstandards und Betriebsmittelvorschriften gerecht zu werden, bilden die Regalbediengeräte, Fördertechnik und Lastaufnahmemittel eine perfekte Einheit. Produkte von DAMBACH Lagersysteme sind so flexibel wie die an sie gestellten Anforderungen.



DAMBACH Automotive-Know-How


  • Eigene Herstellung von Trägersystemen für Fahrzeugkomponenten und SKID Handling

  • Reifen-, Felgen- und Kompletträderhandling

  • Abgestimmte Schnittstellen zwischen Regalbedien­geräten und Fördertechnik

  • Lieferant für viele namhafte Hersteller

  • Eigenes Steuerungs-Know-how

  • Höchste ­Zuverlässigkeit

  • Vorausschauende Wartungsüberwachung

  • Erfahrung mit Ex-Schutz-Lagern

  • Reduzierte Geräuschemissionen

Erfahrung in Zahlen

Wer auf ein Automotivelager von DAMBACH Lagersysteme setzt, der setzt auf über 40 Jahre Erfahrung.

  • Über 250 realisierte Automotiveprojekte weltweit

  • Ältestes Lager in der Automobilindustrie – seit 40 Jahren in Betrieb

  • Lagertechnik für Motoren, Reifen, Sitze etc.

  • Ausgeprägte Erfahrung in Chassis-, Pressteile- und Karossenlagern

  • 45 m hohes Hochregallager für Karosseriepressteile

  • Realisierte Projekte über die komplette Lieferkette – von der Schraube bis zum Endprodukt

  • Expertise im LKW-Bereich

Unsere Leistungen im Automotivebereich

Regalbediengeräte, Fördertechnik, Lastaufnahmemittel, Steuerung

Regalbediengeräte im Automotivelager

Im Komponenten-, Pressteile- und Karossenlager zählen Effizienz und Leistung. DAMBACH Regalbediengeräte vereinen beides und bieten zusätzlich ein Höchstmaß an Flexibilität. Auf gestiegene Anforderungen kann schnell reagiert werden, denn die einzelnen Module ­ermöglichen maßgeschneiderte Lösungen für jedes Lager. Zum Beispiel sorgen nachrüstbare Antriebe für zusätzliche Leistung.

 

 

Fördertechnik im Automotivelager

In der Automotive-Branche sind die Anforderungen an die ­Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit besonders hoch. Deshalb zeichnen sich alle ­Produkte durch Robustheit und Wartungsfreundlichkeit aus. Dafür sorgen die Verwendung von Standardmodulen und Gleichteilen sowie die werksinterne Verkabelung. Die hoch variablen Komponenten der DAMBACH Fördertechnik sorgen dafür – bei jeder Anforderung und in jeder Situation. Ob Paletten, Gitterboxen oder andere Ladungsträger, alle Komponenten stellen einen schonenden und zugleich dynamischen Materialfluss sicher. Zum flexiblen Portfolio gehören Kettenförderer, Rollenbahnen, Drehtische, Rollen- und Kettenhubtische, Kettenausschleuser, Etagenförderer und Verfahrwagen.

 

 

Lastaufnahmemittel im Automotivelager

Für Karossen oder Chassis sind zuverlässige Lastaufnahmemittel unverzichtbar. Zur Realisierung von Umsetzbewegungen in Fertigungslinien der Automobilindustrie können DAMBACH Teleskope auch mit Exzenterhub ausgeführt werden. Sie eignen sich somit auch perfekt im Verbund mit DAMBACH Fördertechnikkomponenten wie z. B. dem Verfahrwagen. In der mehrfachtiefen Lagerung hat das COMPACT SHUTTLE ganze Pionierarbeit geleistet. Auch heute nutzt es wegweisende Technologien: Als Energiequelle für die kraftvollen 400 V-Drehstrommotoren und den Allradantrieb dienen leistungsstarke Power-Caps mit deutlich längerer Haltbarkeit als herkömmliche Batterien. Die hervorragende Umschlagsleistung bleibt damit 24/7 auf Höchstniveau.

 

 

Steuerung im Automotivelager

Für hohe Durchsatzleistung in automatisierten Lagern sorgen die mehrstufigen DAMBACH Steuerungslösungen. Die werksinterne Vorverkabelung und die perfekt aufeinander abgestimmte Steuerungshardware garantieren kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten. Dank des intelligenten Energiemanagements mit Energierückgewinnung sind die Produkte außergewöhnlich effizient. Dezentrale Steuerungskonzepte reduzieren den Aufwand bei der Inbetriebnahme der Fördertechnik auf ein Minimum. Diese hohe Anwenderfreundlichkeit erstreckt sich auch auf den Bereich der Wartung: Dank Kommunikationsnetz (VPN) und einer durchdachten ­Kombination aus Kamera- und Sensorentechnik sind Ferndiagnosen, Analysen und Fernwartung kein Problem. Alle relevanten Informationen stehen schnell und detailliert zur Verfügung.

Bildergalerie

Downloads